Gesamtbestand

Die Liste enthält 445 Einträge. Es ist kein Suchergebnis aktiv, der gesamte Bestand wird angezeigt.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
Antiquariat Hamecher Belletristik. – Seidenfaden, Horst: Die Akte Tristan. Ein historischer Kriminalfall aus der NS-Zeit. Berlin: B & S Siebenhaar; 2011. 22 cm. 246 S. , Ill. Okt. Guter Zustand.

Schlagwörter: Nationalsozialismus, Schöne Literatur, Signierte Bücher

Details anzeigen…

6,--  Bestellen
Antiquariat Hamecher Belletristik. – Treller, Franz: Vergessene Helden. Eine Erzählung aus dem nordamerikanischen Unabhängigkeitskriege. 3. Aufl. Kassel: Brunnemann; 1895. VII, 464 S. Restauriertes Ln. Einband etw. berieben. Im ganzen gut.

Erschien auch als Jugendbuchbearbeitung unter dem Titel: Treller: Der Held v. Trenton. – Schauplatz ist der nordamerikanische Unabhänigkeitskrieg zwischen Amerikanern und Engländern, bei denen auch hessische Soldaten mitkämpften. Für seine historischen Recherchen bediente sich Treller jedoch nicht nur bei den vorhandenen Schriften in der Landesbibliothek in Kassel, sondern konsultierte auch englische und amerikanische Historiker, v.a. Stedman und Bancroft. Franz Treller wurde als Sohn eines Schuhmachers in Kassel geboren.

Schlagwörter: Hessen, Kriege (Dauer ausw.), Militaria, Schöne Literatur

Details anzeigen…

85,--  Bestellen
Antiquariat Hamecher Bergbau. – Cancrinus, Franz L.: Beschreibung der vorzüglichsten Bergwerke in Hessen, in dem Waldekkischen, an dem Harz, in dem Mansfeldischen, in Chursachsen, und in dem Saalfeldischen. Unveränderter, durch ein Nachwort ergänzter Abdruck der Ausgabe 1767. Kassel: Hamecher; 1981. 9 Bl., 436 S., 11 Taf. 24 cm. OLw. – Neu.

Nachwort von Gerhard Seib. – Aus dem Inhalt: „Der besondere Quellenwert dieses Standardwerkes der Montangeschichte liegt in der nüchternen und prägnanten Form der Darstellung jener „vorzüglichsten Bergwerke“, die der Verfasser in den Jahren 1763 und 1764 „befahren“ hat. Weitschweifige Reflektionen über Verbesserungen oder historische Exkurse, die vielfach ähnliche zeitgenössische Arbeiten begleiten, fehlen hier völlig. – Waren zwar einige der Bergreviere, wie der Harz oder solche in Mansfeld und Sachsen, schon früher beschrieben worden, so ist ihr Vergleich miteinander durch die Gleichzeitigkeit der Verhältnisse aufschlußreich. Mit der ausführlichen Vorstellung der hessischen und waldeckischen Gruben leistete der Verfasser ausgesprochene Pionierarbeit. Sie wurden zum ersten Mal in die Montanliteratur eingeführt und bekamen den ihnen gebührenden Platz unter den mitteleuropäischen Montanlandschaften zugewiesen. – Cancrinus beschreibt eingehend die auf den einzelnen Gruben gewonnen Erze, die Abbauverfahren wie die Aufbereitungs- und Verhüttungsmethoden, besonders die verwendeten Maschinen und Einrichtungen und gibt Hinweise auf bergrechtliche Verhältnisse wie auf die Betriebsergebnisse. – Durch die vielen angeführten Gruben hilft Cancrinus heute dem Mineralogen und Sammler bei der Klärung der Herkunftsangaben bei alten Stufen aus diesen Revieren. Darüber hinaus wird jeder, der sich bergbaurechtlich oder lagerstättenkundlich mit Hessen, dem Harz, dem Mansfelder Revier oder mit dem sächs. Erzegebirge beschäftigt, auf das Werk zurückgreifen. – Gerhard Seib, bekannt durch zahlr. Arbeiten zur Geschichte der Landschaft des Richelsdorfer Gebirges und seines Bergbaus, Verfasser vieler Aufsätze zur hessischen Geschichte und Kunstgeschichte, zur allgemeinen Kultur- und Kunstgeschichte, sowie zur allgemeinen Kulturgeschichte des Bergbaues, hat dem Werk ein wissenschaftliches Nachwort mitgegeben. Darin zeichnet er die Stellung des Buches innerhalb der Montanliteratur auf, gibt einen kurzen biographischen Abriß zum Leben Franz Ludwig Cancrinus, eine genaue Bibliographie seiner Werke und ein Verzeichnis der in dem Werk vorkommenden Maße und Gewichte.“ – Unter den „vorzüglichsten Bergwerken“ befinden sich Adorf/Waldeck, Altenau/Ob. Harz, Annaberg/Sa., Clausthal-Zellerfeld, Frankenberg/Eder, Freiberg/Sa., Goddelsheim/Waldeck, Goslar (Rammelsberg), Hohenkirchen bei Kassel, Homberg/Efze, Johanngeorgenstadt/Sa., Karlshafen/Weser, Lauterberg, Bad (Harz), Lippoldsberg/Weser, Mansfeld, Marienberg/Sa., Meißner (Berg), Nieder Ense/Waldeck, Richelsdorf, Rothenburg/Saale, Saalfeld, Sangershausen, St. Andreasberg, Schmalkalden, Schneeberg/Sa., Thalitter, Veckerhagen, Wettin.

Schlagwörter: Bergbau, Montan- (Schwer-) Industrie, Geschichte, Politik, Kassel und Umgebung, Marine

Details anzeigen…

49,--  Bestellen
Antiquariat Hamecher Bergheim. – Bergmann, Waltari: Bergheim. 1061 – 1961. Heimatgesch. d. niederhess. Dorfes Bergheim bei Spangenberg. Verlag: Gemeinde. 1961. 21 cm. 136 S. mit Abb. Okt. St. u. W. a. V.

Hrsg. anläßl. d. 900-Jahr- Feier d. Dorfes 1961.

Schlagwörter: Ortsgeschichte

Details anzeigen…

12,--  Bestellen
Antiquariat Hamecher Bergparkrennen. – Oldtimer. – 2. Int. ADAC Herkules-Bergpreis für Historische Fahrzeuge. 8. Juni bis 10. Juni 2007. Kassel: oV. 2007. 48 S., Abb. OHeft. Sehr guter Zustand.

Enthält ua. die Starterliste der Teilnehmer sowie Abb. der Fahrzeuge mit technischen Daten.

Schlagwörter: Kraftfahrzeuge, Technik

Details anzeigen…

10,--  Bestellen
Antiquariat Hamecher Bibliotheksgeschichte. – Kahlfuß, H.J.: Ex Bibliotheca Cassellana. 400 Jahre Landesbibliothek 20.11.1580 – 20.11.1980. Kassel: Verlag: Gesamthochschul – Bibl. Kassel 1980. 248 S. mit Abb. 27 cm. OPpd. Sehr gut.

Schlagwörter: Buchwesen, Hessen, Schulgeschichte, Universitätsgeschichte

Details anzeigen…

8,50 Bestellen
Antiquariat Hamecher Biese, Horst: Wenn Etté im Resi spielte… Geschichten und Anekdoten aus dem alten Kassel. Band II. Gudensberg: Wartberg Verlag; 2004. 8° 79 S. Oppd. Sehr guter Zustand.

Mit Abbildungen der zeitgenössischen Fotografien und Bildnachweisen.

Schlagwörter: Ortsgeschichte

Details anzeigen…

14,50 Bestellen
Antiquariat Hamecher Bobrik, Eduard: Handbuch der praktischen Seefahrtskunde. 2 Bände. Schifferkunde oder Schiffsgebäudekunde, Zurüstungskunde, Manövrierkunde, Ankerkunde. 29 grosse (Falt-)tafeln m. 1000 Figuren nach Lithographien v. Adolf Grimmiger. (Photomech. Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1848. Teildr. In 2 Bdn.) Kassel: Hamecher; 1978. 604 S., 29 Taf. 24 cm. Oln. – OS. Neu.

Textband und Tafelband. Die Taf. liegen in OLw.-Schuber bei. – Aus dem Inhalt: „Schiffsgebäudekunde; Zurüstungskunde; Manövrierkunde; Ankerkunde; Tafeln zur Schifferkunde. – Im Jahre 1848 veröffentlichte Dr. Eduard Bobrik (1802-1870) sein monumentales „Handbuch der Praktischen Seefahrtskunde“. Seine Absicht war, damit dem Interessenten die Möglichkeit zum Selbststudium des gesamten Wissensgebietes zu geben. Er benötigte für seinen Stoff drei Bände in vier Büchern mit über 3000 Seiten. Der angebotene Teildruck beschränkt sich auf die Abschnitte des Werkes, die den Schiffbau betreffen. Hier darf ein Interesse in weiten Kreisen der Schiffbauhistoriker, Modellbauer, Liebhaber alter Schiffe und Sammler von „Nautiquitäten“ vorausgesetzt werden. Bobrik behandelt die, als historische Dokumente heute noch gültigen Kapitel mit der gleichen Gewissenhaftigkeit, die er auf die Darstellung der sachlich überholten übrigen Gebiete der „Seefahrtskunde“ verwandt hat.
Wir werden in der „Schiffsgebäudekunde“ über die Konstruktion der Schiffe und ihre allgemeine statische und dynamische Theorie unterrichtet und in die Lehre von der Zeichnung der Baurisse eines Schiffes eingeführt. Es folgt die Behandlung des praktischen Schiffbaues, die von der Beschaffenheit des Bauholzes und dessen Ausmessung über die fortschreitende Entstehung des Schiffes bis zum Stapellauf reicht. Auch der Beladung, resp. Stauung des Schiffes wird gedacht.
In der „Zurüstungskunde“ erfahren wir alles über das zum Schiff gehörige Tauwerk und seine Verwendung zur Takelage, sowie deren Funktion. Ein besonderer Abschnitt ist hier auch den Booten und Schaluppen gewidmet.
Ein umfangreicher Tabellenteil „Tafeln zur Schifferkunde“ verzeichnet die Stärke von Eichenholznägeln zur Befestigung der Planken, die Hauptgrößenverhältnisse der Masten und Rahen englischer Kriegsschiffe, die Zahl der Stage, Wanten und Pardunen nebst dem Durchmesser der Jungfern und Doodshoofden zu ihrer Takelage, die Dicke des laufenden Tauwerks und die Zahl der Blöcke, durch die es fährt, die Maße der Blöcke und Dimensionen des Holzwerkes an den Masten, die Zahl und Dicke der eisernen Bolzen an den Marsen und vieles andere (49 Tabellen auf 75 Seiten). Die 27 Falttafeln (ca. 1000 Figuren), die den Text ergänzen, sind nicht nur informativ, sondern haben dank des hervorragenden Lithographen Bobriks, Georg Adolf Grimminger, auch einen hohen ästhetischen Reiz.“

Schlagwörter: Marine, Technik

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
Antiquariat Hamecher Botanik. – Dönche. – Hedewig, Roland – Schaffrath, Ulrich: Das Landschafts- und Naturschutzgebiet Dönche. 2. Aufl. Kassel: Gesamthochschul – Bibl.; 1988. 162 S. mit Abb. 21 cm. OKt. Schwache Knickspur am hinteren Einband. Innen sehr gut. Mit zwei Karten als Beilage.

Schöner Band zum Thema. Darin ua. kleine (Entstehungs-)Geschichte der Dönche, zur Geologie, Pflanzen, Tiere usw. Mit Literaturteil und Abbildungsverzeichnis.

Schlagwörter: Biologie, Hessen

Details anzeigen…

12,--  Bestellen
Antiquariat Hamecher Buchwesen. – Broszinski, Hartmut: Kasseler Handschriftenschätze. Kassel: Stauda; 1985. 25 cm. 184 S. mit zahlr. z.T. farb. Abb. OPp. Sehr guter Zustand. = Kasseler Semesterbücher : Pretiosa Cassellana.

Enthält Kommentare und Informationen zu insgesamt 35 Werken der Kasseler Sammlung, ua. den bekanntesten, wie z.B. das Hildebrandlied, den Willehalmkodex von Wolfram von Eschenbach oder, aus landeskundlicher Sicht, die Hessische- bzw. Thüringische Chronik Gerstenbergs oder die Landtafeln Wilhelm Dilichs uvm.. – Mit Hinweisen auf weiterführende Literatur zu den einzelnen Werken.

Schlagwörter: Graphologie / Handschrift, Mittelalter

Details anzeigen…

10,--  Bestellen
Einträge 31–40 von 445
Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · ... · 44 · 45 :